Dienstag, 3. Juli 2018
19.30 Uhr
Adresse:
Tuchfabrik Müller/LVR-Industriemuseum
Carl-Koenen-Straße 25
53881 Euskirchen-Kuchenheim

Miriam Gebhardt

"Die Weiße Rose"

12,00 € / ermäßigt 6,00 €

Die Weiße Rose ist eine der bekanntesten Widerstandsgruppen in der deutschen Geschichte, vor allem Sophie Scholl und Hans Scholl, aber auch Willi Graf, geboren in Kuchenheim, werden immer wieder als leuchtende Vorbilder genannt. Doch warum hatten die Geschwister und ihre Mitstreiter den Mut, sich gegen das nationalsozialistische Unrechtssystem aufzulehnen? Miriam Gebhardt sucht in den Biografien der Aktivisten die individuellen Voraussetzungen des Widerstands und fragt, welche Ressourcen aus Kindheit, Familie, Umwelt und Erfahrung sie gegen den übermächtigen Gruppendruck der „Volksgemeinschaft“ immunisierten. Ihr Buch erzählt eine neue Geschichte der Weißen Rose und zeigt, warum deren Botschaft heute immer noch wichtig ist. „Falls es in Deutschland jemals wieder zu einem Unrechtsregime kommen sollte, wird es in jedem Fall anders aussehen als im Nationalsozialismus. Was sich jedoch niemals ändern wird, ist der Bedarf an Menschen, die sich trauen, widerständig zu denken und zu handeln“, so die Autorin. Gebhardt ist Journalistin und Historikerin. Sie schreibt für die Süddeutsche Zeitung und die ZEIT.

Das Copyright liegt bei: © Oliver Rehbinder