Mittwoch, 14. Juni 2017
19.30 Uhr
Adresse:
Zinkhütter Hof
Cockerillstraße 90
52222 Stolberg

Wolf Biermann

Warte nicht auf bessere Zeiten

12,00 € / ermäßigt 6,00 €

Warte nicht auf bessere Zeiten

Eindringlich erzählt Biermann vom Vater, der als Jude und Kommunist in Auschwitz ermordet wurde, von der Mutter, die ihn aus dem Hamburger Bombeninferno rettete. Er führt seine Leser in die absurde Welt der DDR-Diktatur. Und er erzählt von seinen in den Westen geschmuggelten, im Osten heimlich kursierenden Liedern. Bei aller Heftigkeit des Erlebten lesen sich Biermanns Erinnerungen wie ein Schelmenroman in bester schweijkscher Manier.

Karl Wolf Biermann, geboren 1936 in Hamburg. ist ein deutscher Liedermacher und Lyriker. Er siedelte 1953 in die DDR über und veröffentlichte 1960 erste Lieder und Gedichte. Gegen den Brecht-Schüler, später dann scharfen Kritiker der SED und der DDR, wurde 1965 dort ein Auftritts- und Publikationsverbot verhängt. 1976 wurde ihm eine spätere Wiedereinreise aus der Bundesrepublik Deutschland nach einer zuvor genehmigten Konzerttour verweigert, und er wurde ausgebürgert. Die Ausbürgerung Biermanns löste in Ost- und Westdeutschland breite Proteste aus.

© Hans Scherhaufer