Mittwoch, 28. November 2018
19.30 Uhr
Adresse:
Gaststätte "Zum Bergmannstreff"
Rescheid 68
53940 Hellenthal

Walter Schenker

"Eifel"

12,00 € / ermäßigt 6,00 €

Jakob Simonis hat gerade erst sein Studium beendet, ist verheiratet und Vater eines kleinen Sohnes. Doch der Traum von einem glücklichen Familienleben scheitert, denn Simonis findet trotz seiner Bemühungen keine Anstellung als Gymnasiallehrer. Seine Frau Gisela sorgt für den Unterhalt der kleinen Familie.  Eines Tages liegt Jakob Simonis tot unter einer Eisenbahnbrücke bei Daun. War es ein Unfall? Oder doch Selbstmord? Dem Autor gelingt es, das innere Drama deutlich werden zu lassen, das sich in der Monotonie dieses arbeitslosen Lebens unerbittlich vollzieht. Zugleich ist das Werk Schenkers ein Roman der Eifel, eine Liebeserklärung an Land und Leute seiner Region, die hier mit der Magie der Erzählkunst beschworen wird. Der Trierische Volksfreund schreibt: Walter Schenker gilt als Begründer des Eifel-Romans.“ Zum 75. Geburtstag des Schriftstellers ist sein Roman in einer Neuauflage erschienen. Die Originalausgabe wurde seinerzeit von Marcel Reich-Ranicki als Fortsetzungsroman in der FAZ veröffentlicht und vom SWR-Fernsehen verfilmt. Der in der Schweiz geborene Schriftsteller lebt heute in Trier und ist ehrenamtlich als Diakon tätig. 

Das Copyright liegt bei: © Roswitha Kaster