10.10.2016
19:30 Uhr
Adresse:
Jugendstilkraftwerk Heimbach, Kraftwerk 1, 52396 Heimbach

Martin Walser

Lesung und Gespräch - Moderation Dr. David Eisermann

Tickets bereits ausverkauft!

Karten zu dieser Veranstaltung sind nur über Ticket Regional buchbar.

 

Selten hat ein Buch von Martin Walser ein derart grandioses Presseecho gefunden wie sein neuer Roman über das Altsein, die Liebe und den Verrat. „Ein sterbender Mann“ ist beeindruckend gegenwärtig, funkelnd von sprachlicher Schönheit und überwältigend durch seine beispiellose emotionale Kraft.

Theo Schadt, 72, Firmenchef und auch als „Nebenherschreiber“ erfolgreich, wird von Carlos Kroll verraten, seinem engsten und einzigen Freund seit 19 Jahren. Beruflich ruiniert, sitzt Theo Schadt jetzt an der Kasse des Tangoladens seiner Ehefrau, in der Schellingstraße in München. Eines Tages, er wieder an der Kasse, löst eine Kundin bei ihm eine Lichtexplosion aus. Nach achtunddreißig Ehejahren zieht er zu Hause aus. Sitte, Anstand, Moral, das gilt ihm nun nichts mehr. Doch dann muss er erfahren, dass diese Frau mit dem, der ihn verraten hat, in einer offenen Beziehung lebt.

Nach der Lesung erleben die Zuhörer Walser im Gespräch mit dem Hörfunkmoderator und Kulturjournalisten Dr. David Eisermann.

Martin Walser, 1927 in Wasserburg geboren, lebt in Überlingen am Bodensee. Für sein literarisches Werk erhielt er zahlreiche Preise, darunter 1981 den Georg-Büchner-Preis und 1998 den Friedenspreis des deutschen Buchhandels. Außerdem wurde er mit dem Orden «Pour le Mérite» ausgezeichnet und zum «Officier de l’Ordre des Arts et des Lettres» ernannt.

Das Copyright liegt bei: © Karin Rocholl