Hartwig Mauritz, Frank Schablewski und Christoph Leisten

Ein Abend für die Poesie

Lyrik sei die höchste Form menschlicher Rede, so der Literaturnobelpreisträger Joseph Brodsky. In der Gegenwart fristet die „Königsgattung“ der Literatur allerdings eher ein Schattendasein: Gedichte gelten als schwierig, viele finden nur schwer Zugang zur zeitgenössischen Poesie. „Ein Abend für die Poesie“ soll zeigen, dass es auch anders sein kann. Zu erleben sind bei der Lesung drei bemerkenswerte lyrische Stimmen der Gegenwart. In den Gedichten von Hartwig Mauritz, Frank Schablewski und Christoph Leisten spiegelt sich auf anregende Weise die Begegnung mit Natur und Geschichte, mit Sprache und Politik. Zusätzlich lesen die Autoren Gedichte des Rimbaud-Verlags, in dem ihre Werke erscheinen, z.B. von Rose Ausländer bis Tuvia Rübner. In der sorgfältig abgestimmten Komposition des Abends wird die dargebotene Lyrik zu einem nachhaltigen Erlebnis für die Sinne. Mauritz wurde mit dem „Dresdner Lyrikpreis“ ausgezeichnet und ist in Anthologien wie dem „Jahrbuch der Lyrik“ vertreten. Die Gedichte Schablewskis wurden in viele Sprachen übersetzt. Leisten ist Mitherausgeber der Zeitschrift „Zeichen & Wunder“ und in „Der Große Conrady“ vertreten.

Das Copyright liegt bei: © Privat

Hartwig Mauritz, Frank Schablewski und  Christoph Leisten
Datum und Uhrzeit
Adresse
Kulturhof Velbrück
Meckenheimer Str. 47
53919 Weilerswist
Deutschland
Preis
12,00 € / ermäßigt 6,00 €

Gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW aus Mitteln der Regionalen Kulturpolitik.