Claudia Hoffmann und Jan Hillen

Lit.Eifel-Schreibwerkstätten mit Illustrationen

Wie kann man Geschichten in Worte fassen und sie auch noch illustrieren? Die Brüsseler Journalistin Claudia Hoffmann und der Bedburger Illustrator Jan Hillen führen junge Menschen in die Geheimnisse des Schreibens ein. Die Lit.Eifel-Schreibwerkstätten sind auch 2020 wieder „on tour“ zu den Schulen in der Region.

Wie in den beiden Jahren zuvor steht auch 2020 wieder Europa im Mittelpunkt. Die Autoren begeben sich auf eine virtuelle Entdeckungsreise quer durch den Kontinent. An der Gesamtschule Eifel in Nettersheim ist eine Schreibwerkstatt sogar Teil eines Erasmus-Projekts mit Kindern aus Nettersheim, Frankreich und Rumänien.

Die kostenlos angebotenen dreitägigen Schreibwerkstätten sind bei den Schulen sehr beliebt. Zur großen Freude der Schulen wird das Angebot auch unter Corona-Bedingungen aufrechterhalten. Sie tun ihrerseits alles Mögliche, damit die Schreibwerkstätten unter Einhaltung aller Vorsichtsmaßnahmen stattfinden.

Seit 2018 wird dank großzügiger Sponsoren zu jeder Schreibwerkstatt ein Buch gedruckt. Teils sind die Werke bis zu 250 Seiten dick. Layoutet und lektoriert werden die Bücher jeweils von der Studentin Julia Hoffmann.

© Thomas Schmitz/pp/Agentur ProfiPress

Claudia Hoffmann und Jan Hillen
Datum und Uhrzeit
September – Dezember 2020
Adresse
Schulen der Region
Preis

Gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW aus Mitteln der Regionalen Kulturpolitik.