Jugendprojekte

Foto: © Foto: © Ina Hall auf Pixabay

Datum und Uhrzeit
Samstag, 08. Oktober 2022, 14.00 Uhr

Adresse
Altes Kloster
Klosterstr. 12
Nettersheim

Preis
Eintritt frei € 0,00

Prämierung

Jugendliteraturwettbewerb

In die Eifeler Buchmesse eingebettet ist die Verleihung des Eifeler Jugendliteraturpreises für Nachwuchsautor:innen zwischen sechs und 19 Jahren. Das Motto im neunten Jahr: „Wir machen uns die Welt, wie sie uns gefällt“.

Der Eintritt ist frei, weitere Details zum Programm gibt es ab August 2022 auf www.nettersheim.de

Claudia Hoffmann und Jan Hillen

Claudia Hoffmann und Jan Hillen, Foto: © privat

Datum und Uhrzeit
April, September, Oktober 2022

Adresse
4 Schulen:
Sekundarschule Nideggen,
Sekundarschule Simmerath,
St. Michael Gymnasium Bad Münstereifel,
Ritzerfeld-Gymnasium Stolberg

Preis
-

Schreibwerkstätten


Mit den Lit.Eifel-Schreibwerkstätten geht ein Erfolgsprojekt in die nächste Runde! Nachdem bereits Drehbücher verfasst, kleine Filme produziert wurden und sogar bis zu 300 Seiten starke Bücher in Druck gegangen sind, ist es wieder soweit: Die Journalistin Claudia Hoffmann und der Illustrator Jan Hillen begeben sich in die Schulen der Region, um jungen kreativen Köpfen zu zeigen, wie viel Potential in ihnen steckt. Dabei ist es vollkommen egal, ob klein oder groß, ob Hauptschüler oder Gymnasiastin – alle ziehen an einem Strang, denn hier kann jeder von jedem etwas lernen.

In diesem Jahr haben insgesamt vier Schulen aus Simmerath, Nideggen, Schleiden und Bad Münstereifel die Möglichkeit, während der dreitägigen Werkstätten zu erleben, wie ihre Schüler in alle Prozesse einbezogen werden – vom Formulieren bis zur Illustration ist alles Teamleistung.

Auch im Jahr 2022 wird – ganz im Zeichen von Europa ­– an einer Geschichte getüftelt, die die Schüler quer über den Kontinent führen soll. Ausgangspunkt ist der Gewinn des „European Road Trip Projects“ – ein Wettbewerb der Europäischen Kommission.

Ziel der Schreibwerkstätten ist nicht nur ein spannender Text oder sogar druckreifes Manuskript: Die Teilnehmer sollten am Ende um viele Eindrücke und Erfahrungen reicher sowie hoffentlich um einige Vorurteile ärmer sein.